Anna Sopie Dauenhauer (Violine), Roland Glassl (Viola), Wen-Sinn Yang (Violoncello) und Lukas Maria Kuen (Klavier) Festhalle im Kolleg der Schulbrüder, Illertissen am 26.05.23

Freitag 26.05.23
Einlass: -, Beginn: 19:00 Uhr
Festhalle im Kolleg der Schulbrüder, Dietenheimer Straße 70, 89257 Illertissen

Tickets – Anna Sopie Dauenhauer (Violine), Roland Glassl (Viola), Wen-Sinn Yang (Violoncello) und Lukas Maria Kuen (Klavier) Illertissen

PreiskategoriePreisAnzahl 
PK 126,00 € 
PK 1 - Ermäßigt (Schüler/Studenten)11,00 €Die Rabatte können Sie im Warenkorb auswählen
Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Bereite Daten vor...
KartenPreis
Anna Sopie Dauenhauer (Violine), Roland Glassl (Viola), Wen-Sinn Yang (Violoncello) und Lukas Maria Kuen (Klavier) - PK 126,00 €

Informationen

Anna Sophie Dauenhauer, Violine

Roland Glassl, Viola

Wen-Sinn Yang, Violoncello

Lukas Maria Kuen, Klavier

Eine gemeinsame Begeisterung für die Werke Max Regers führte das Ensemble 2020 anlässlich einer Aufnahme für den SWR zu einer Zusammenarbeit als Klavierquartett.

Anna Sophie Dauenhauer konzertiert europaweit als gefragte Solistin und Kammermusikerin. Im Duo mit dem Pianisten Lukas Maria Kuen begeistert sie seit 2008 durch mitreißende Interpretationen und großer Entdeckerfreude in Konzerten   und CD-Einspielungen bisher unbekannter Werke.

Lukas Maria Kuen hat sich als vielseitiger Kammermusikpart-ner namhafter Künstler etabliert. Er ist Mitglied im BR Sympho-nieorchester, mit dem er auch unter Mariss Jansons als Solist aufgetreten ist. 2018 folgte er einem Ruf als Professor für Klavier an die Musikhochschule München.

Roland Glassl hat sich als Solist und Kammermusiker einen Namen gemacht, der weit über die Landesgrenzen hinaus-reicht. Neben seiner intensiven Quartetttätigkeit im Mandel-ring Quartett spielt er auch zahlreiche Konzerte im Trio Charolca (1999-2015). Seit 2018 ist er Professor für Viola an der Musikhochschule München.

Die Lust am Unbekannten und sein unaufhörliches Forschen zeichnen Wen-Sinn Yang als einen der vielseitigsten Cellisten der Gegenwart aus. Neben seinem Wirken als hochgeschätzter Solist ist er auch ein begehrter Kammermusikpartner. Seit 2004 lehrt er als Prof. für Cello an der Musikhochschule München.

Sie hören Klavierquartette von J. Brahms und M. Reger, 

sowie die Zigeunermelodien von A. Dvorak.     

Genießen Sie ein faszinierendes Klavierquartett