Lucky Bastards - Edan Gorlicki Roxy Ulm, Ulm am 05.06.19

Mittwoch 05.06.19
Einlass: -, Beginn: 20:00 Uhr
Roxy Ulm, Schillerstr. 1/12, 89077 Ulm

Tickets zu Lucky Bastards - Edan Gorlicki Ulm


Informationen

Ob Bildung, Vermögen, Gesundheit oder Selbstbild: Unsere Gesellschaft beruht auf Spielregeln, die Menschen zur gleichen Zeit einschließen und ausgrenzen. Doch es ist nicht nur eine Frage des Habens oder des Nichthabens, denn das komplexe Machtsystem aus Privilegien und kultureller Dominanz entfaltet sich auf einem breiten Spektrum. Lucky Bastards ist ein Abend, der sich mit Musik, mit Tanz, mit Bildender Kunst und Storytelling entlang dieses Spektrums bewegt, es abklopft und hinterfragt – und einen Blick darauf wagt, wo auf der Skala wir uns selbst befinden.

„Was haben die Schmerzen der Tänzer in der Aufführung zu suchen? Doch wer die Arbeiten Gorlickis kennt, weiß um ihre überraschenden Konventionsbrüche. Sie bilden den kongenialen Übergang in eine noch viel härtere Beweisprobe. Denn aus den Wehwehchen entspringt ein sarkastisches Spiel mit dem Publikum um die Bewertung menschlicher Ungleichheit.“ (Mannheimer Morgen)

****

Edan Gorlicki, geboren in Israel, ist Choreograf, Coach und Movement Research Trainer. Als Tänzer arbeitete er unter anderem für Batsheva Dance Company, Inbal Pinto Dance Company, NND/Galilidance sowie Club Guy & Roni. Er war in Stücken von Choreografen wie Ohad Naharin, Inbal Pinto, Sharon Eyal, Itzik Galili, Paul Selwyn Norton, Emmanuel Gat, Guy Weizman und Roni Haver zu sehen.

Als Choreograf entwickelte er Auftragsarbeiten für Compagnien wie Random Collision, Sasha Waltz and Guests, NND/Galilidance, Tanzhaus Zürich, Noord Nederlandse Dans, Club Guy & Roni und OpenFLR. Seine eigenen Produktionen verwirklicht der Wahl-Heidelberger in Zusammenarbeit mit Produktionshäusern und Choreografischen Zentren in der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland. Seit 2014 war Edan Gorlicki mehrfach Resident Artist am Choreographischen Centrum Heidelberg und zu Gast am Theater Felina-Areal Mannheim.

2017 erhielt seine Produktion "The Players" den Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg und wurde zusätzlich mit den Publikums- und Kritikerinnenpreisen ausgezeichnet — dieses Stück war auch im ROXY zu sehen. 2016 wurde seine Choreografie Out_Cry für den polnischen Golden Mask Award nominiert. Kurz darauf folgte eine Residenz im Rahmen von THINK BIG in Hannover.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Mannheim, das Kulturamt der Stadt Heidelberg, den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg sowie die Stiftung LBBW.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren