Württembergisches Kammerorchester 5. Ulmer Konzert 18/19 Leticia Moreno // Violine Kornhaus , Ulm am 17.04.19

Mittwoch 17.04.19
Einlass: -, Beginn: 19:30 Uhr
Kornhaus , Kornhausplatz 1, 89073 Ulm

Tickets zu Württembergisches Kammerorchester 5. Ulmer Konzert 18/19 Ulm

Kein Online-Vorverkauf über www.ulmtickets .de

Informationen

SONNENFEUER

Joaquin Turina
„La oracion del Torrero” op. 34  für Streichorchester

Joaquin Rodrigo
Canzonetta für Violine und Streichorchester
„Concierto de estío” für Violine und Orchester

Karl Ditters von Dittersdorf
Sinfonia Nr.2 D-Dur Kr. 74 „Der Sturz Phaëtons“ nach Ovids "Metamorphosen"

Darius Milhaud
„Jeux de Printemps“ op. 243 für Kammerorchester

Leticia Moreno // Violine
Case Scaglione // Leitung
Württembergisches Kammerorchester

„Die Musik muss mediterranisiert werden.“ So das starke Credo des französischen Komponisten Darius Milhaud, dessen provenzalische Herkunft immer wieder hell in seiner Klangsprache aufleuchtet. Wie bei ihm scheint auch bei den Spaniern Joaquin Turina und Joaquin Rodrigo die ewige Sonne der mediterranen Heimat. Turina vertonte eine der spanischen Traditionen schlechthin, den Stierkampf – genauer das andächtige Gebet eines Toreros vor dem Spektakel in der Arena. Und Joaquin Rodrigo spielt mit katalanischem Volksliedgut in seinem „Concierto de estío“ (vom Sommer). Der Solopart könnte mit der Madrilenin Leticia Moreno nicht passender besetzt sein: „Sie hat die Anmut einer Flamencotänzerin und die Intensität einer andalusischen Volkssängerin.“ (Le Figaro)
Am Spiel mit dem Sonnenfeuer kann sich aber auch heftig verbrannt werden. Karl Ditters von Dittersdorf hat den dramatischen Sturz Phaëtons nach Ovids „Metamorphosen“ musikalisch fantasievoll inszeniert: Den goldglänzenden Thron seines Vaters Helios, die schicksalshaft übermütige Fahrt mit dessen Streitwagen am Himmelsfirmament und sogar den von Zeus gegen ihn geschleuderten Blitz.

Die Spanierin Leticia Moreno strahlt auf der Bühne mit unbändiger Virtuosität und tiefgehender Gestaltungskraft. Als gefeierter Nachwuchsstar erhielt sie 2010 den LOTTO Förderpreis des Rheingau Musik Festivals und wurde 2012 mit dem ECHO Rising Star Award ausgezeichnet. Sie studierte bei Maxim Vengerov und wurde über lange Jahre von Mstislav Rostropovich als Mentor begleitet. Ihre Liebe zur spanischen Musik hat sie für die Deutsche Grammophon mit dem Album „Spanish Landscapes“ auf CD festgehalten.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren