Laborphase: Joasihno Roxy Ulm, Ulm am 05.04.18

Donnerstag 05.04.18
Einlass: -, Beginn: 21:00 Uhr
Roxy Ulm, Schillerstr. 1/12, 89077 Ulm

Tickets zu Laborphase: Joasihno Ulm

Eintrittspreis nicht bekannt.

Informationen

Live im Wohnzimmer

Gute Musik braucht nicht immer das große Publikum. Das ROXY Labor bietet die passende Bühne für Künstler und Projekte, die den kleinen Rahmen schätzen. Von Jazz-Crossover bis zu Experimental-Pop: im Labor ist alles möglich! Die klassische Bühnensituation wird durch eine ebenerdige Bühne aufgehoben und eine entspannte Wohnzimmer-Atmosphäre bietet die perfekte Umgebung für besondere Konzerterlebnisse ausgewählter Künstler abseits des Mainstreams.


***

"Ich habe immer eine räumliche Vision von Musik" sagt Cico Beck, Kopf von joasihno und Musiker bei The Notwist und Aloa Input. Er sitzt im Kellerstudio zwischen selbstgebauten Synthesizern, Schallplatten und abstrusen Instrumenten. Neben ihm steht ein Roboter und trommelt auf einem E-Drum. „Wir haben neue Mitmusiker!". Neben dem langjährigen Bandkollegen und Co-Produzent Nico Sierig wird Joasihno live weiteren Zuwachs bekommen: von Roboter-Musikern - das ist aber nicht das einzig Neue.

Das dritte Album "Meshes" ist eine spektakuläre Verwandlung. "Bis jetzt hatte ich für jedes Album einen Versuchsaufbau und ein paar Regeln. Aber dieses Mal wollte ich frei durch die Musik treiben". Stellt man sich "Meshes" räumlich vor, dann als�unendlich weiten, schwarz-glitzernden Raum, von kaleidoskopischen Strobos durchblitzt. Im Auge des Raums stehen Joasihno inmitten einer Wolke aus seltsam-blinkenden Objekten, die klingen wie synthetische Walfische. Aus dem Hintergrund schimmert: das Roboter-Orchester. Als Cico Beck eines Nachts im April 2015 nach Berlin zu Co-Produzent Tad Klimp aufbricht, sind von dieser räumlichen Vision nur Fragmente vorhanden. Im Rausch stundenlanger Sessions in dem Berliner Studio entstehen klangliche Visionen: "Nuh Nuh" - ein experimentelles Elektronikstück, das sich grinsend in die Unendlichkeit windet und dabei die Amplitude zwischen Kinderkeyboards und Stecksynthesizern reflektiert. Hat einen dieses sanfte Monster erst einmal in Hypnose, schwebt man glücklich durch die Welt. Trotz einer Unmenge oszillierender Ideen und akustischer Seifenblasen halten Joasihno den Hörer fest an der Hand und segeln seelenruhig durch alle Hirnwindungen der Beckschen Vision von elektronischem Anti-Pop.